Systemische Therapie

BuddhaDie systemische Therapie bietet eine sehr hilfreiche Unterstützung bei:

  • traumatischen Erfahrungen,
  • Beziehungsproblemen,
  • familiären Schwierigkeiten,
  • Erziehungsproblemen,
  • Depression,
  • Isolation,
  • Angst,
  • Suchtproblemen,
  • Ess-Störungen,
  • psychosomatischen und
  • chronischen Beschwerden.

Zum tiefen Verständnis und Lösung von Konflikten und zur Veränderung von belastenden Situationen, werden systemische Zusammenhänge und Beziehungsprozesse betrachtet. Aus systemischer Sicht ist unser Verhalten das Ergebnis der Wechselbeziehung zwischen unserer inneren und äußeren Welt. Jeder Einzelne von uns bildet durch seinen Körper, seine Gedanken, Gefühle, Bedürfnisse und Bestrebungen ein System, deren Teile in Wechselwirkung zueinander stehen.

Gleichzeitig bewegen wir uns in sozialen Systemen (Familie, Schule, Partnerschaft, Arbeitskreis) deren Mitglieder (uns eingeschlossen) sich gegenseitig bedingen. Das zeigt wie vielschichtig und komplex unsere Persönlichkeit ist, die unsere Realität entstehen lässt.

Das einflussreichste soziale System ist unsere Ursprungsfamilie. Hier formte sich erstmals die Art wie wir uns und die Welt wahrnehmen. In unserer Familie fingen wir an uns mit unserer Verletzlichkeit auseinander zu setzen und lernten damit umzugehen. Hier lernten wir, was wir von anderen erwarten können, wie wir mit anderen umgehen sollen, was von uns erwartet wird und was wir von uns erwarten können.

Systemische Einzeltherapie, Paartherapie und Familientherapie Claudia Mocanu, Dachau.